Nachrichten

WICHTIG!! GV 2018

06.12.2017 19:02
von Gabriela Hirschbichler

Einladung zur Generalversammlung 2018


Generalversammlung der Paint Horse Austria


Samstag, 13.Jänner 2018, Beginn: 18.00 Uhr


Gösserbräu Leoben, Brauhaus Restaurant, Turmgasse 3, A-8700 Leoben

NICHT VERGESSEN!!!

Ährung der All Around Champion der PHA inkl. Geldpreisübergabe – Informationen zu den Gewinnern finden Sie auf der Website der PHA unter www.pha.at

Anträge zur Generalversammlung sind mindestens 7 Werktage vor dem Stattfinden, schriftlich bei der Geschäftsstelle einzureichen.

Die Anmeldungen für geförderte Kurse sind bis spätestens 13.01.2018 schriftlich an sommer@pha.at zu übermitteln.

 

Solid Paint-Bred ODER DOCH Regular??

07.04.2017 08:30
von Gabriela Hirschbichler

Seit 3. April, 2017 gibt es noch eine Möglichkeit Solid Paint-Breds als "Regular" zu registrieren.

Hier Infos v. Wittelsbürger.com

http://www.wittelsbuerger.com/apha/2017/so-tragen-sie-ihr-einfarbiges-paint-horse-ins-regular-registry-ein.htm

Infos v. APHA.com

http://apha.com/news/take-a-shot-at-regular-registry-with-a-new-apha-registration-option

Gerne helfen wir bei Fragen....

In 2016 gilt Regular vs. Solid

02.05.2016 13:12
von Gabriela Hirschbichler

Regular vs. Solid:  
Die österreichischen Paints matchen sich heuer erstmalig „Class in Class“ 
 

Mit dem Frühling beginnen auch die Turniervorbereitungen. In Österreich haben wir heuer drei große APHA-Shows (Wels/Weiz/Wr.Neustadt) vorgesehen – und bei diesen gibt es heuer eine Premiere: 

Alle gescorten Klassen (z.B. Trail, Reining, Ranch Riding, Western Riding etc.) und Time Events (z.B. Barrel Race, Pole Bending etc.) werden erstmalig in Österreich bei allen drei Paint Shows Class in Class ausgetragen. 

Das bedeutet, dass die regulären bzw. gescheckten Paints mit den einfarbigen (Solid Paint Bred) in einer gemeinsamen Klasse starten. Die Siegerehrung findet ebenfalls kombiniert statt. Die Punkteermittlung für die American Paint Horse Association wird aber getrennt nach regulären und einfarbigen Paints übermittelt, sodass die Punkte für eventuelle ROMs, Superiors und Jahres-Zone Awards von der APHA in Amerika vergeben werden können.  

„Class in Class“ hat den Vorteil, dass innerhalb der Klassen, vor allem bei den einfarbigen Paints, eine größere Konkurrenz herrscht und noch mehr Reiter antreten, die – entsprechend dem Wettbewerbsgedanken - besiegt werden können. Auch ein zeitlicher Gewinn am Turnier wird erwartet, da man bei den Siegerehrungen Zeit einsparen kann. 

Wir dürfen uns also auf eine bunt gemischte und spannende Turniersaison freuen!  

Unterstützt durch